Mittwoch, 25. Juni 2014

Zwischen Holland und dem perfekten Körper

Ja, ich weiß. Der Titel ist vielleicht nicht der sinnerfüllteste, jedoch gab meine Kreativität noch nicht mehr her. Ich bin seit 5 Uhr ohne Grund wach, gammel seitdem rum und fahre für meine Mama Sachen durch die Gegend und hole an einer anderen Stelle wieder welche ab. Zwischendurch esse ich. Und ich schlafe, ich schlafe sogar sehr viel. Leider mag ich solche Tage überhaupt nicht. Solche Tage, an denen man sich für nichts gut genug fühlt. Schule ist zu Ende, man muss nicht mehr lernen, an der Arbeit ist im Moment nicht viel los, weshalb ich selten dort bin. Ich bin ein Mensch, der immer was zu tun haben muss, auch wenn es stressig ist. Ich lebe lieber im Stress als in der Langeweile.

Also brauche ich erstmal ein paar Zwischenbeschäftigungen. Ich weiß nicht, ob das sinnvoll war, aber in Hamburg habe ich mir ein Heftchen gekauft mit dem Titel: "Niederländisch - Wortschatz einfach praktisch". Ich liebe Sprachen: Englisch, Spanisch, Französisch und ein wenig Italienisch kann ich bisher und ich kann und möchte nicht aufhören weitere Sprachen zu lernen. Mein Freund hat mich nur verdutzt angeschaut und sagte "Was willst du denn mit holländisch?"... und dann fing ich an zu überlegen. Es war ein Kauf aus Verzweiflung, hinter dem ein bisschen Ehrgeiz steckt.. Also fing ich an jenem Abend an drin zu blättern.

Kleiner Sprachkurs gefällig?

Hallo, hoe gaat het me je? - Hallo, wie geht es dir?
Leuk je te leren kennen. - Schön, dich kennenzulernen.
Waar ko jij vandaan? - Woher kommst Du?
Ik kom uit... - Ich komme aus...
En waar werk je? - Und wo arbeitest Du?

So viel dazu. Doch irgendwann ist mir dann aufgefallen, dass es in dem Buch auch ein Kapitel über Essen und Trinken gibt, welches ich mir auf jeden Fall genauer anschauen werde. Dann wäre das Problem auch gelöst, dass die ganzen Niederländer (die ja erwarten, dass du in Deutschland ihre Sprache sprichst...) nicht wissen was "Schweinerückensteak" heißt.




Und was hat das ganze nun mit dem perfekten Körper zu tun?


Naja, relativ wenig. Das ist nur so ein weiteres Zwischenziel, welches ich mir gesetzt hab. Ehrlich gesagt, habe ich den Begriff "perfekter Körper" nur gewählt, um etwas Aufmerksamkeit zu bekommen.. :-D
Denn den habe ich garantiert nicht und will es auch nicht. Ich bin (/war) zufrieden, wie ich bin und es bereitet mir sogar manchmal Sorgen, wenn ich sehe, dass manche Mädels in ihrer Sidebar eine Art "Gewichts-Countdown"platziert haben, wo 52kg als Zielgewicht angegeben ist. Sorry, aber sowas verfolge ich aus Prinzip nicht. Ich denke mir auch oft, hey, irgendwie bist du echt dick, alle anderen sind so schlank. Und dann denke ich mir wieder, so ein Quatsch. Der BMI stimmt und irgendwelche Beschwerden habe ich auch nicht.
Letzte Woche aber dann der kleine "Schock": Ich hab mal eben in 2 Monaten 6kg zugenommen und eine Hose, die ebenda noch passte, tut es nun nicht mehr. Dann fange ich persönlich auch an, mir Gedanken zu machen und habe folgenden Plan für die nächsten 2 Wochen:

- kein Ziel setzen & sich von keinem unter Druck setzen zu lassen
- einfach weniger essen, nach 20 Uhr gar nichts mehr
- keinem Magazin glauben, welches -20kg in 4 Wochen verspricht
- nicht mehr so viele Süßigkeiten essen
- keinen Marathon mit mir selbst veranstalten
- drei mal in der Woche ins Fitnessstudio, einmal joggen

Das mache ich nur zwei Wochen und schaue dann, wie ich mich fühle und wie viel ich wiege. Und eins kann ich euch versichern: Bei mir gibt es keinen Gewichts-Countdown in der Sidebar und ich habe inzwischen eine gesunde Selbstwahrnehmung. Zwischendurch werde ich euch sicher berichten :))

Frühstück: Körnerbrötchen mit Kräuterquark, ein Apfel, Naturjoghurt mit Zitrone und grüner Tee mit Zitrone





 
Bis dann, ihr Lieben :)



Kommentare:

  1. Hallöchen,
    hihi Niederländisch ist schon lustig, hast du mal Harry Potter auf holländisch gesehen? Ist echt mal für einen Lacher gut ;)
    Ich hatte Niederländisch vier Jahre lang in der Schule, viel genutzt hat es mir nicht :D

    Zu deinem "perfekten Körper" Plan: find ich gut dass du es so machst. Es klingt gesund und vernünftig.
    Bei mir ist es eher andersherum.. Ich wiege viel zu wenig, ungewollt und werde auch bald darüber posten - denn die Seite gibt es auch.. Und sie ist nicht weniger schwierig als das Thema abnehmen.

    Liebste Grüße,
    Malin
    aus dem Haus aus Liebe

    AntwortenLöschen
  2. Toller Post und sehr schöner Blog ! :-)
    Liebste Grüße, Karina ♥
    http://fashionbyke.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Viele Sprachen zu können ist wirklich toll! :) Dein Blog gefällt mir übrigens richtig gut - hier werde ich nun öfter vorbeischauen!

    Hier geht's zu meinem Blog – Über neue Leser würde ich mich sehr freuen!

    AntwortenLöschen
  4. Heey,
    ich bins nochmal!
    Habe dich bei mir nominiert, vielleicht magst du ja mitmachen?
    Haus aus Liebe

    Liebste Grüßeee,
    Malin

    AntwortenLöschen
  5. toller post liebes :)

    xo Lizz - theperksofbeinglizzy.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Oh, ich hoffe, dein Abiball war so schön wie meiner?! :)
    Liebe Grüße, Lea.
    http://erdbeertiramisu.blogspot.de/

    AntwortenLöschen